Aminosäuren in der veganen Ernährung

Aminosäuren in der veganen Ernährung

Was sind Aminosäuren? Sind alle vegan?

Aminosäuren sind chemische Verbindungen mit einer Aminogruppe und einer Carbonsäuregruppe. Sie sind die Bausteine von Proteinen und dienen vor allem dem Aufbau von Körpergewebe. Essentielle Aminosäuren kann ein Organismus nicht selber herstellen, sie müssen daher mit der Nahrung aufgenommen werden. [Quelle: Wikipedia].

Es existieren viele verschiedene Aminosäuren. Im normalen Sprachgebrauch sprechen wir meist von den Aminosäuren, die Gewebe und Protein bilden können und somit für den menschlichen Körper wichtig sind. Aminosäuren sind Bausteine bzw. Bestandteile von Proteinen. Sie können entweder aus natürlichen Stoffen oder auf synthetischem Wege gewonnen werden.

Auch bei einer veganen Ernährung können alle (essentiellen) Aminosäuren zugeführt werden. Es ist ratsam, hier auf eine Kombination von verschiedenen Lebensmitteln zu achten. Wenn du sicher gehen möchtest, dass du ausreichend versorgt wirst, dann empfehlen wir dir eine praktische Nährstoffergänzung. Hier gibt es praktische Kapseln oder Pulver. Ob Aminosäuren in Nahrungsergänzungsmitteln oder Proteinpulvern vegan sind, hängt von deren Herstellung ab. Wir empfehlen deshalb, nur als „vegan“ deklarierte Produkte zu verzehren, wenn du auf eine vegane Ernährung achtest.

Wofür brauchen wir Aminosäuren?

Aminosäuren sind für das Wachstum und die Erneuerung bzw. Wiederherstellung von Gewebe (z.B. Muskeln, Sehnen, Bänder, Haut, Haare) verantwortlich. Sie bilden das Immunsystem und sind Elementar für Enzyme und Hormone. Die verschiedenen Aminosäuren haben jeweils unterschiedliche Wirkungen und Anwendungsbereiche. Eine ausreichende Zufuhr von Aminosäuren hilft zum Beispiel bei:

  • Haarausfall
  • Schlafproblemen
  • Potenzstörungen
  • Verbesserung der Zeugungsfähigkeit
  • Diäten
  • Muskelaufbau
  • Diabetes
  • Arthrose
  • Leistungssteigerung
  • Wohlbefinden

Welche veganen Produkte gibt es, die Aminosäuren enthalten?

Der tägliche Bedarf eines Menschen an Aminosäuren bzw. Proteinen kann entweder über eine Ernährung mit tierischen Produkten oder über eine Ernährung mit pflanzlichen Lebensmitteln, die Proteine enthalten, erfolgen. Dies können beispielsweise Hülsenfrüchte, Getreide und verschiedene Gemüsesorten sein. In diesem Artikel haben wir für dich zusammengefasst, welche veganen Lebensmittel viel Eiweiß enthalten.

Eine zusätzliche Aufnahme von Aminosäuren bzw. Proteinen kann der Gesundheit zuträglich sein. Auf dem Markt existieren verschiedene Produkte, die Aminosäuren in unterschiedlicher Zusammensetzung und Intensität enthalten. Du kannst entweder die Aminosäuren „alleine“  (also „nur“ die Aminosäuren) zuführen oder aber in Form eines veganen Proteinpulvers in Kombination mit Proteien.

Bei vielen Produkten kannst du den Begriff „vollständiges Aminosäurenprofil“ lesen. Dies bedeutet, dass das Produkt alle essentiellen Aminosäuren enthält.

Praktische vegane Kapseln

Es gibt Kapseln, welche die Aminosäuren in einer praktischen Form beinhalten. Unsere Empfehlung ist zum Beispiel das Produkt des Unternehmens „Kleeberg“. Dieses hochwertige Produkt verfügt über einen Aminosäuren-Komplex von 18 Aminosäuren, welche sowohl die 8 essentiellen Aminos enthält, sowie weitere nicht-Essentielle bzw. semi-essentielle Aminos. Es ist speziell für Vegetarier und Veganer geeignetet (frei von tierischen Bestandteilen) und hergestellt in Deutschland. Es ist zudem frei von Magnesiumsteraten. Der Preis von 14,90 € ist zudem mehr als fair. Als Alternativ können wir auch das Produkt von foodspring empfehlen, es ist jedoch mit einem Preis von 29,99 € teurer als das Produkt von Kleeberg.

Proteinpulver mit vollständigem Aminosäurenprofil und Proteien

Wenn du regelmäßig viel Sport treibst und z. B. Muskeln aufbauen möchtest, dann musst du deinen Körper nicht nur mit ausreichend Aminosäuren versorgen, sondern auch mit Proteien. In diesem Fall bietet sich veganes Proteinpulver an. Dieses besteht aus veganen Proteinen, z. B. Reis, Soja, Erbse oder Hanf. Diese Proteine beinhalten auch die Aminosäuren.

Im Produkt „Vegan Protein“ von AlphaFoods sind alle essentiellen Aminosäuren enthalten – und noch mehr Nährstoffe. Das Produkt ist perfekt für vegane Sportler geeignet, aber auch für alle, die gerne abnehmen möchten. Du kannst nämlich einfach eine Mahlzeit am Tag mit einem Proteinshake ersetzen. Unten haben wir für dich die beliebte Sorte mit Vanille-Geschmack verlinkt. Es gibt aber noch viel mehr Sorten, z. B. Schokolade, Haselnuss, Erdbeere, Kokos, Pumpkin Spice, Blaubeere und Erdnussbutter-Banane.

Welche Aminosäuren und Gruppen gibt es?

Die Aminosäuren werden in die folgenden Gruppen unterteilt:

  • Essentielle Aminosäuren
  • Semi-Essentielle Aminosäuren
  • Nicht-Essentielle Aminosäuren

Essentielle Aminosäuren

Essentielle Aminosäuren müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da der menschliche Körper sie nicht selbst herstellen kann. Die sogenannten acht essentiellen Aminosäuren sind:

  • L-Valin
  • L-Leucin
  • L-Isoleucin
  • L-Tryptophan
  • L-Threonin
  • L-Phenylalanin
  • L-Methionin
  • L-Lysin

Semi-Essentielle Aminosäuren

Semi-essentielle Aminosäuren können zwar vom Körper gebildet werden, aber es ist bewiesen, dass die zusätzliche Aufnahme dieser Aminosäuren die Gesundheit unterstützen kann. Die sogenannten vier semi-essentiellen Aminosäuren sind:

  • L-Histidin
  • L-Cystein
  • L-Arginin
  • L-Tyrosin

Nicht-Essentielle Aminosäuren

Nicht essentielle Aminosäuren sind Aminosäuren, die im Körper selbst gebildet werden können und somit nicht unbedingt zugeführt werden müssen. Diese acht Aminosäuren sind:

  • Glycin
  • Prolin
  • Serin
  • Asparaginsäure
  • L-Asparagin
  • L-Alanin
  • L-Glutamin
  • Glutaminsäure

Unsere Empfehlung

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen